Erfurter Fachschaftssprecherin in den Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Theologiestudierende gewählt

Die Fachschaftssprechererin der katholischen Theologie an der Universität Erfurt, Paula Greiner-Bär, ist in den Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Theologiestudierende (AGT) gewählt worden. Die Wahl erfolgte im Rahmen der Bundesvollversammlung am 01. Dezember in Köln. Die Amtszeit für Vorstandsmitglieder beläuft sich auf ein Jahr.

Die AGT ist die Vertretung aller deutschen Studierenden der katholischen Theologie auf Bundesebene. Sie ist die Schnittstelle zwischen Kirche und Universität. Zudem ist die AGT die Vertretung der Studierenden in verschiedenen Gremien und Institutionen. Die Mitgliedsgruppen sind Studierendenvertretungen der Fakultäten und Institute, sowie Arbeits- bzw. Interessengemeinschaften der Hochschulen aus ganz Deutschland.

“Für uns als Fachschaft und als Hochschulstandort Erfurt ist die Mitarbeit und das Engagement in der AGT wichtig, da wir so auch auf Bundesebene eine Studierendenvertretung haben, deutschlandweit mit den anderen katholischen und auch evangelischen Fachschaften vernetzt sind und so miteinander kooperieren und voneinander profitieren können”, erklärt Greiner-Bär. “Die Fachschaft katholische Theologie in Erfurt hat so die Chance an Informationsquellen zu den verschiedenen Studiengängen und Akkreditierungsprozessen zu kommen und mit wichtigen Partnern und Institutionen, wie der Deutschen Bischofskonferenz, in Kontakt zu treten. Dies bereichert das Studium, den Studierendenalltag, die Arbeit der Fachschaft und die Vorbereitung auf den Beruf.”

Durch die Kooperation mit verschiedenen Stellen im Raum von Kirche, Staat und Universität, können größere Projekte verfolgt und bearbeitet werden. Die stetige Vernetzung zwischen Studierenden der Theologie macht eine gemeinsame Arbeit möglich und hilft Probleme zu lösen und von ihnen zu lernen. Die AGT kooperiert dabei mit dem Studierendenrat evangelische Theologie (SETh), der IPRI (Interessierte am Beruf der Pastoralreferent*in), der Seminarsprecherkonferenz der Priesterseminare in Deutschland (SSK), dem Forum für Hochschule und Kirche (FHoK), der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung kanonischer Studiengänge in Deutschland (AKAST), den Mentor*innen und Ausbildungsleiter*innen der Pastoralreferent*innen (KMA-PR) und der Deutschen Bischofskonferenz (DBK).

“Als Mitglied im Vorstand bin ich ebenso zuständig für die Kontaktpflege mit den KMA-PR und den Mentoraten sowie mit den anderen Vorstandsmitgliedern für die Vorbereitung der Bundesvollversammlungen, wie auch für die Unterstützung bei Problemen der Fachschaften an ihren Hochschulstandorten und den Kontakt zu Institutionen und Konferenzen, wie der DBK”, erklärt Greiner-Bär ihre neue Aufgabe.

Bei der Wahl wurden insgesamt zwei der drei Vorstandsplätze neu besetzt bzw. wiedergewählt. Die dritte Neubesetzung wird auf der Bundesvollversammlung vom 15. bis 17. Mai 2020 in St. Georgen/Frankfurt a.M. erfolgen. Dem Vorstand gehören damit derzeit an: Paulina Ernst (Köln), Isabel Herzberg (Münster) sowie Paula Greiner-Bär (Erfurt). Zum erweiterten Vorstand gehört außerdem Michael Franz (St. Georgen/Frankfurt a.M.), zuständig für Finanzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.