Publikation: “Gesandt, nicht geweiht?”

In der Reihe “Erfurter theologische Studien” ist soeben Band 116 im Würzburger Verlag Echter erschienen. Darin nimmt Samuel-Kim Schwope, Promotionsstudent und Mitglied im Theologischen Forschungskolleg der Universität Erfurt, unter dem Titel “Gesandt, nicht geweiht?” Sendungs- und Beauftragungsfeiern von Gemeinde- und Pastoralreferent*innen unter die Lupe.

Selbige arbeiten mit Priestern und Diakonen in der Pastoral längst auf Augenhöhe zusammen. Doch werden sie für ihren Dienst nicht wie Kleriker ordiniert, sondern durch den Bischof gesandt bzw. beauftragt.

Schwope untersucht im neuen Band die “(Aus-)Sendungs-” bzw. “Beauftragungsfeiern” aller deutschen Diözesen und vergleicht die liturgischen Inszenierungen. Die Feiern provozieren durch große Parallelen zu weiteren Ritualen, die Frauen und Männer in den Dienst der Kirche nehmen – Feiern wie Priester- oder Äbtissinnenweihe. Daraus folgen ekklesiologische Erkenntnisse, die für Theologie und Kirche heute von zentraler Bedeutung sind.

Die Ergebnisse seiner Untersuchungen belegen erheblichen theologischen Nachholbedarf in der Begründung und Profilierung der kirchlichen Ämter.

Buchcover "Gesandt, nicht geweiht?"

Samuel-Kim Schwope
Gesandt, nicht geweiht?
Sendungs- und Beauftragungsfeiern von Gemeinde- und Pastoralreferentinnen/-referenten.
Reihe: Erfurter theologische Studien, 116
Würzburg: Echter 2020
ISBN: 978-3-429-05480-9
333 Seiten
24 EUR