Schlagwort: Organspende

“Jeder kann in eine Notlage geraten” – Plädoyer für die Widerspruchsregelung bei Organspenden

“Jeder kann in eine Notlage geraten” – Plädoyer für die Widerspruchsregelung bei Organspenden

Die Deutschen spenden nur zögerlich ihre Organe. Von einer Million stellen sich hierzulande nur knapp 10 Menschen der Medizin zur Verfügung – zu wenige für die 10.000 Patient*innen auf den Wartelisten. Dem will Gesundheitsminister Jens Spahn mit seinem Entwurf zur Widerspruchslösung entgegenwirken. Die Deutsche Bischofskonferenz sowie das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken kritisieren die Idee. Adrian Magnucki, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Sozialethik an der Universität Erfurt und selbst Organempfänger, plädiert für den Vorschlag. Nur so ließen sich die Potentiale der Organspende optimal nutzen.